Unterstützte Zentrale DCC++EX

Fehlt RailControl eine Funktion oder hat jemand neue Ideen?
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo vik

Die Installation von Cygwin habe ich schon ziemlich schmal beschrieben, da gebe ich dir recht. Da das aber alle paar Monate wechselt (war zumindest in der Vergangenheit so), möchte ich in Zukunft auch auf weiterführende Infos verzichten.

Dieter hat das aber schön beschrieben. Zumindest für die aktuelle Version.

Umgebungsvariablen sind nicht nötig. "-l" ist nur nötig, wenn du die Ausgaben von RailControl nicht nur in der Konsole, sondern auch in einem Logfile haben möchtest. Das ist per se nicht notwendig. Auch nicht zum Testen. Für das Einstellen der Ausgaben von RailControl hier im Forum ist das aber sehr praktisch. Siehe dazu https://www.railcontrol.org/index.php/d ... guments-de

Die "Personalisierungsschritte" dürften von git hervorgerufen werden. Git will deinen Namen und deine E-Mail-Adresse, damit diese bei einem allfälligen Commit dazu geschrieben werden können. Das dürfte für dich kein Thema sein. Git will die Angaben aber trotzdem, wenn auch nur ein Mal.

Mit einem Doppelklick im Explorer auf railcontrol.exe startest du RailControl. Halt ohne den Schalter "-l". Dürfte aber üblicherweise ausreichend sein.

Gruss
Teddy
User avatar
ddebahn
Posts: 39
Joined: Sat Apr 03, 2021 11:36 am
Location: Geeste

Re: Unterstützte Zentralen

Post by ddebahn »

Hallo vik,
habe gerade noch einmal Cygwin installiert. Habe nur das gemacht was ich im Anhang beschrieben habe.
Nichts am Rechner verstellt, keine Parameter einfach nichts.
Nach ca. 1h war railcontrol feritg.

schöne Grüße aus dem Emsland (wie immer)
Dieter
Attachments
Cygwin_RailControl.pdf
(1.44 MiB) Downloaded 277 times
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo Dieter

Vielen Dank für die Anleitung. Ich habe diese in der Dokumentation verlinkt.

Gruss
Teddy
User avatar
ddebahn
Posts: 39
Joined: Sat Apr 03, 2021 11:36 am
Location: Geeste

Re: Unterstützte Zentralen

Post by ddebahn »

Hallo Teddy,
für den Link, Danke.
Kennst du WSL unter Windows 10 (Windows-Subsystem für Linux), auch da kann man RailControl übersetzen.
Ich habe einmal meine Beschreibung in den Anhang gelegt. Vielleicht hat jemand Interesse.

Dieter
Attachments
WSL_RailControl.pdf
(1.55 MiB) Downloaded 117 times
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo Dieter

Nein, WSL war mir kein Begriff. Als Linuxler braucht man so was auch nicht. Ich finde den Ansatz aber sehr spannend. Setzt natürlich ein Windows 10 voraus, was gerade im Moba Umfeld nicht immer der Fall ist. Aber ja, sehr spannend.

Gruss
Teddy
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

Hallo Teddy,
teddy wrote: Tue Aug 10, 2021 11:30 amDie Installation von Cygwin habe ich schon ziemlich schmal beschrieben, da gebe ich dir recht. Da das aber alle paar Monate wechselt (war zumindest in der Vergangenheit so), möchte ich in Zukunft auch auf weiterführende Infos verzichten.
für die Grrundinstallation von cygwin hatte ich ja eine brauchbare Anleitung gefunden, aber die Nach-Installation per Paketmanager hat erst Dieter für mich handhabbar per Screenshot beschrieben.
teddy wrote: Tue Aug 10, 2021 11:30 am Dieter hat das wirklich superschön beschrieben. Zumindest für die aktuelle Version.
Wenn Du auch Modellbahner ohne eigene Entwicklungserfahrung als Tester gewinnen willst, mußt Du das entweder DAU sicher beschreiben, bzw. auf entsprechende Links verweisen oder tatsächlich kompilierte Versionen zugänglich machen. Man vergisst leicht, welche Klippen man selber alles umschiffen mußte, um die eigene routinemäßig genutzte Entwicklungsumgebung erstmals ans Laufen zu bringen und auf dem Stand zu halten.
Der Aufwand, um nur mal kurz etwas zu testen, kann erheblich und sehr abschreckend sein.

MfG

vik
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

Hallo Dieter,
ddebahn wrote: Tue Aug 10, 2021 2:24 pm Kennst du WSL unter Windows 10 (Windows-Subsystem für Linux), auch da kann man RailControl übersetzen.
wirklich spannend, gibt es das auch umgekehrt? Also ein Windows-Subsystem unter Linux, so dass man für Windows auch Kompilate erstellen könnte?

MfG

vik
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo vik

Umgekehrt dürfte Wine wohl am nächsten an WSL kommen. Oder dann eine richtige Virtualisierungsumgebung wie VMware oder VirtualBox. Da braucht es dann aber eine Windows-Lizenz (wobei ich bezüglich Kosten nicht auf dem Laufenden bin).
vikr wrote: Tue Aug 10, 2021 6:51 pm Wenn Du auch Modellbahner ohne eigene Entwicklungserfahrung als Tester gewinnen willst, mußt Du das entweder DAU sicher beschreiben, bzw. auf entsprechende Links verweisen
Das Dokument von Dieter habe ich nun in der Doku verlinkt.

Gruss
Teddy
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

Hallo Teddy,
teddy wrote: Tue Aug 10, 2021 8:02 pm Das Dokument von Dieter habe ich nun in der Doku verlinkt.
Danke!
Was bedeuten eigentlich die gcc-Fehlermeldungen (in meinem gestrigen Beitrag - 9. August 11:15 pm) ?

MfG

vik
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

Hallo Dieter,
ddebahn wrote: Tue Aug 10, 2021 12:10 pm habe gerade noch einmal Cygwin installiert. Habe nur das gemacht was ich im Anhang beschrieben habe.
Nichts am Rechner verstellt, keine Parameter einfach nichts.
Nach ca. 1h war railcontrol feritg.
Danke für die Überarbeitung der Installations Un Kompilieranleitung.

Ich war zwar gestern schon auf dem richtigen Weg, siehe Screenshots im gestrigen Beitrag 11:15 pm. Habe den make-Lauf aber nach ca. 45 Minuten abgebrochen, weil ich die Meldungen
"g++ - I. -g - 02 - Wall - Wextra - pedantic - Werror....."
fälschlicherweise als Errormeldungen gedeutet habe....

Mit Unterstützung Deiner Anleitung hat es jetzt nach etwa 65 Minuten geklappt. :D

Irritierend war schon mal, dass nach Aufruf von "make" erstmal zwei Zeilen ausgegeben werden und dann für etwa 15 Minuten überhaupt nichts mehr im cygwin64-Terminalfenster ausgegeben wird!

Wenn ich das richtig verstehe, muss man diese railcontrol.exe immer unter cygwin starten? Man kann diese railcontol.exe nicht in irgendein Verzeichnis kopieren und dort starten?

Nochmal vielen Dank für Deine Unterstützung! Ohne die hätte ich es sicher vorgestern sein gelassen.

MfG

vik
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

Hallo Teddy,

hier also mein erster Test mit DCCpp :)

Einrichten der DCCpp-Zentrale an der seriellen Schnittstelle klappt. Das Ein- und Ausschalten funktioniert, auch das Steuern der Lok klappt bei mir ohne Auffälligkeiten. Leider konnte ich keine Rückmelder deklarieren, die DCCpp ist im Rückmeldereinrichtungsdialog nicht auswählbar :oops: :
RailControl-DCCpp-keine-RMs.png
Offensichtlich konntest Du in Railcontrol noch nicht einbinden, dass diverse Pins der Arduinos auch als Rückmelder konfiguriert werden können. Die bei den Arduinos zur Verfügung stehenden Pins können wahlweise als Output oder Input konfiguriert werden, es gibt aber eine Defaulteinstellung für die Aufteilung in Schaltausgänge und Rückmeldereingänge.
siehe z.B. unter Rocrail https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=dccpp:dccpp-de oder https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=sc ... en:arduino

MfG

vik
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo vik

Nein, die Rückmeldung habe ich noch nicht implementiert.

Ich wollte zuerst die einfachen Sachen zum Laufen bringen. :D

Entsprechend kann die Zentrale auch (noch) nicht ausgewählt werden bei den Rückmeldern.

Gruss
Teddy
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

Hallo Teddy,
teddy wrote: Fri Aug 13, 2021 8:27 amNein, die Rückmeldung habe ich noch nicht implementiert.

Ich wollte zuerst die einfachen Sachen zum Laufen bringen. :D

Entsprechend kann die Zentrale auch (noch) nicht ausgewählt werden bei den Rückmeldern.
Ja klar, es gibt ja da noch das Problem mit f0.

Außer bei Rocrail habe ich die Rückmeldung bei WDP mit DCC++ ausprobiert. Wenn die Pins nicht explizit deklariert sind, wird wohl mit dem Einschalten des Stroms beim Initialisieren der Konfiguration bzw dem Gleisplan des Modellbahn-Steuerprogramms entnommen, ob ein PIN als Output oder Input eingestellt wird.
Beim Uno sind es nur die Pins 2, 4, 6, 7 und 16, 17, 18 ,19, die im Programm von 1 bis 8 durchnummeriert sind (beim Nano hat man noch zwei weitere, die mit Einschränkungen genutzt werden können). Beim Mega fängt es vielleicht erst mit Pin 5 an: (2), 5, 6, 7, 16, 17, 18, 19, 22, 23, 24, 25, usw bis einschl. 53. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert.
Pendelstrecken auf Stromfühlerbasis lassen sich mit RR und WDP auf DCCpp ganz einfach einbinden. Ich wollte halt mal probieren, wie einfach das mit RailControl funktioniert...

By the way, was ist denn RM482 für eine geheimnisvolle Zentrale? Entspricht das dem RC-Link von Tams mit RS482 und RC-Talk als Protokoll?

MfG

vik
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo vik
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am Ja klar, es gibt ja da noch das Problem mit f0.
Ehm, was ist denn das für ein Problem? Gemäss Dieter hat das schon funktioniert...
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am Außer bei Rocrail habe ich die Rückmeldung bei WDP mit DCC++ ausprobiert. Wenn die Pins nicht explizit deklariert sind, wird wohl mit dem Einschalten des Stroms beim Initialisieren der Konfiguration bzw dem Gleisplan des Modellbahn-Steuerprogramms entnommen, ob ein PIN als Output oder Input eingestellt wird.
Ja, DCC++EX will die Rückmelder (bzw. Sensoren) explizit konfiguriert haben, sonst passiert da gar nichts. Ist API-mässig relativ aufwändig, wenn man mit anderen Zentralen vergleicht.
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am Ich wollte halt mal probieren, wie einfach das mit RailControl funktioniert...
Wenn es denn implementiert ist, sollte es ganz einfach zu konfigurieren sein. Rückmelder in RailControl erstellen, Zentrale und Pin angeben, fertig. Zumindest ist es so angedacht.
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am By the way, was ist denn RM482 für eine geheimnisvolle Zentrale? Entspricht das dem RC-Link von Tams mit RS482 und RC-Talk als Protokoll?
RM485 waren die Rückmeldemodule, die ich extra für meine damalige Masterarbeit händisch gebaut hatte (inkl. Hardware und Software auf ATmega-Basis). Die Masterarbeit musste einen Teil Datenkommunikation enthalten. Das war dann in dem Fall die RS485-Kommunikation zwischen den verschiedenen Modulen und dem Host (also Railcontrol). Die Module gibt es zwar noch, sind aber nicht mehr in Gebrauch. In RailControl sollte ich diese mal entfernen...

Gruss
Teddy
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

Hallo Teddy,
teddy wrote: Sat Aug 14, 2021 9:41 am
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am Ja klar, es gibt ja da noch das Problem mit f0.
Ehm, was ist denn das für ein Problem? Gemäss Dieter hat das schon funktioniert.
Bei mir bleibt das Licht bei RailControl leider aus, mit RR und WDP klappt...
teddy wrote: Sat Aug 14, 2021 9:41 am
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am Außer bei Rocrail habe ich die Rückmeldung bei WDP mit DCC++ ausprobiert. Wenn die Pins nicht explizit deklariert sind, wird wohl mit dem Einschalten des Stroms beim Initialisieren der Konfiguration bzw dem Gleisplan des Modellbahn-Steuerprogramms entnommen, ob ein PIN als Output oder Input eingestellt wird.
Ja, DCC++EX will die Rückmelder (bzw. Sensoren) explizit konfiguriert haben, sonst passiert da gar nichts. Ist API-mässig relativ aufwändig, wenn man mit anderen Zentralen vergleicht.
Bei Rocrail gibt es wirklich eine sehr komfortable API, damit kann man dort auch die Sensoren von GCA komfortabel einbinden. Aber bei WDP kann/muss man gar nichts konfigurieren und es funktioniert auch, WDP sieht vielleicht im Gleisplan nach. Was im Konfliktfall passiert, wenn auf einem für IO konfigurierbare PIN, d. h. derselben fortlaufenden Nummer, per Gleisplan sowohl ein Schaltartikel als auch ein Rückmelder deklariert ist, weiß ich nicht.
teddy wrote: Sat Aug 14, 2021 9:41 am Wenn es denn implementiert ist, sollte es ganz einfach zu konfigurieren sein. Rückmelder in RailControl erstellen, Zentrale und Pin angeben, fertig. Zumindest ist es so angedacht.
Super! Ich bin gespannt mal "git pull" auszuprobieren... ;) ;)
teddy wrote: Sat Aug 14, 2021 9:41 am
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am By the way, was ist denn RM482 für eine geheimnisvolle Zentrale? Entspricht das dem RC-Link von Tams mit RS482 und RC-Talk als Protokoll?
RM485 waren die Rückmeldemodule, die ich extra für meine damalige Masterarbeit händisch gebaut hatte (inkl. Hardware und Software auf ATmega-Basis). Die Masterarbeit musste einen Teil Datenkommunikation enthalten. Das war dann in dem Fall die RS485-Kommunikation zwischen den verschiedenen Modulen und dem Host (also Railcontrol). Die Module gibt es zwar noch, sind aber nicht mehr in Gebrauch. In RailControl sollte ich diese mal entfernen...
Danke für die Info. Hattest Du schon mal überlegt statt dessen RC-Talk einzubinden?
https://www.google.com/url?q=https://ta ... 7XZ_zLTS2_


MfG

vik
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo vik
vikr wrote: Sat Aug 14, 2021 11:16 am Bei mir bleibt das Licht bei RailControl leider aus, mit RR und WDP klappt...
Kannst du bitte RailControl mit "-l" starten, LogLevel auf Debug stellen, etwas mit dem Licht spielen und mir dann das Logfile hier einstellen.

Danke und Gruss
Teddy
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentralen

Post by teddy »

Hallo vik
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am Uno sind es nur die Pins 2, 4, 6, 7 und 16, 17, 18 ,19, die im Programm von 1 bis 8 durchnummeriert sind (beim Nano hat man noch zwei weitere, die mit Einschränkungen genutzt werden können). Beim Mega fängt es vielleicht erst mit Pin 5 an: (2), 5, 6, 7, 16, 17, 18, 19, 22, 23, 24, 25, usw bis einschl. 53.
Meinst du nicht, dass es einfacher ist, wenn der Pin gleich benannt ist in der Software wie auf der Hardware?

Gruss
Teddy
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentralen

Post by vikr »

teddy wrote: Sun Aug 15, 2021 12:20 pm Hallo vik
vikr wrote: Fri Aug 13, 2021 9:40 am Uno sind es nur die Pins 2, 4, 6, 7 und 16, 17, 18 ,19, die im Programm von 1 bis 8 durchnummeriert sind (beim Nano hat man noch zwei weitere, die mit Einschränkungen genutzt werden können). Beim Mega fängt es vielleicht erst mit Pin 5 an: (2), 5, 6, 7, 16, 17, 18, 19, 22, 23, 24, 25, usw bis einschl. 53.
Meinst du nicht, dass es einfacher ist, wenn der Pin gleich benannt ist in der Software wie auf der Hardware?

Gruss
Teddy
Na ja, die anderen haben das so gelöst. Der Vorteil ist, dass man sich als Anwender eigentlich nicht darum kümmern muss welcher PIN genau jetzt bei diesem Arduino gerade überhaupt möglich ist und gerade genutzt wird. Das ist ja in Abhängigkeit vom Bord über Ifdefs schon in der config.h hinterlegt. Man zählt jeweils einfach die Anzahl der RMs bzw. der Schaltkontakte hoch. Bis die Software sagt jetzt habe ich keine mehr übrig.

MfG

vik
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 342
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Unterstützte Zentrale DCC++EX

Post by teddy »

Hallo vik

Ich habe mal eine erste Implementation der Sensoren gemacht.

Ebenso drin ist der Ersatz der PullDown Menus mit einer Eigenentwicklung. Dies als Vorarbeit für ein Multi-Select-Pulldown.

Bin gespannt auf Feedback.

Gruss
Teddy
vikr
Posts: 52
Joined: Thu Jul 08, 2021 7:37 am

Re: Unterstützte Zentrale DCC++EX

Post by vikr »

Hallo Teddy,
teddy wrote: Sun Aug 15, 2021 4:36 pm Ich habe mal eine erste Implementation der Sensoren gemacht.

Ebenso drin ist der Ersatz der PullDown Menus mit einer Eigenentwicklung. Dies als Vorarbeit für ein Multi-Select-Pulldown.
Danke!
Licht ist jetzt dauerhaft mit dem Einschalten des Boosters ein, was ich persönlich ganz gut finde, weil man der Lok dann sofort ansieht, welche Fahrtrichtung eingestellt ist. Aber das Licht läßt sich halt nicht mehr ausschalten.
Beim Ausschalten des Boosters wird das ganze Programm beendet.
Sensoren können jetzt förmlich korrekt angelegt werden, d.h. es erscheint, falls nur DCCpp als Zentrale eingestellt ist auch keine Auswahlzeile mehr. Die Rückmelder lassen sich auch im Gleisbild anzeigen, wenn eine Lok den Rückmelder belegt, wird aber nichts angezeigt.
An- und Auschalten der Rückmelde-Icons (rot-grün) per Klick geht, war aber vorher auch schon möglich.

Im Anhang log-Dateien.

MfG

vik
Attachments
Railcontrol-log-02.txt
(70.57 KiB) Downloaded 99 times
Railcontrol-log-01.txt
(69.16 KiB) Downloaded 97 times
Post Reply