Fixed: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Alle Fragen und Probleme zum automatischen Betreib
Post Reply
hweyman
Posts: 9
Joined: Wed Sep 02, 2020 3:02 pm

Fixed: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by hweyman »

Hallo Teddy,

dieser Eintrag gehört in die Rubrik "Automatik-Modus". Hier konnte ich aber kein neues Thema erstellen.

Das Anlegen eines Gleisplans mit den "Gleisen" und "Signalen" habe ich soweit verstanden. Die Zuordnung von Rückmeldern hat auch super funktioniert.
Hierzu habe ich aber noch ein paar Fragen zum Verständnis.

Frage 1:
Alle Rückmelder in einem "Signal"-Abschnitt oder "Gleis"-Abschnitt, welche keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit der Lok in der Fahrstraße haben, werden als normale Belegtmelder gesehen, oder? Das heißt, wenn einer dieser Belegtmelder aktiv ist, darf keine Lok diese Fahrstraße benutzen?

Frage 2:
Zu welchem Zeitpunkt wird eine Fahrstraße wieder freigegeben?

Frage 3:
Um auf einer langen Stecke nicht nur einen Zug fahren zu lassen, müssen mehrere "Gleise" mit Rückmeldern angelegt werden. Mit wieviel Rückmeldern muss ein solcher "Gleis"-Abschnitt mindestens konfiguriert werden und wie sind diese in der Fahrstraße zu konfigurieren (Geschwindigkeit reduzieren / Kriechen / Stoppen / nichts machen)? Man will ja schließlich, dass der Zug konstant durchfährt.

Danke für Deine Antworten.
Gruß, Hardy
teddy
Site Admin
Posts: 91
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by teddy »

hweyman wrote: Wed Sep 02, 2020 3:55 pm dieser Eintrag gehört in die Rubrik "Automatik-Modus". Hier konnte ich aber kein neues Thema erstellen.
Da muss ich schauen, da stimmt mit den Berechtigungen etwas nicht...
hweyman wrote: Wed Sep 02, 2020 3:55 pm Frage 1:
Alle Rückmelder in einem "Signal"-Abschnitt oder "Gleis"-Abschnitt, welche keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit der Lok in der Fahrstraße haben, werden als normale Belegtmelder gesehen, oder? Das heißt, wenn einer dieser Belegtmelder aktiv ist, darf keine Lok diese Fahrstraße benutzen?
Wenn ein Rückmelder des Zielgleises/Zielsignals belegt ist, wird die Fahrstrasse nicht für einen anderen Zug freigegeben. Ebenso wenn Gleise, die zwischendrin sind belegt sind. Dies unabhängig, ob die Rückmelder auch in der Fahrstrasse eingetragen sind oder nicht.
hweyman wrote: Wed Sep 02, 2020 3:55 pm Frage 2:
Zu welchem Zeitpunkt wird eine Fahrstraße wieder freigegeben?
Eine Fahrstrasse wird freigegeben, wenn der Zug den Rückmelder "Anhalten bei" erreicht hat.
Ein Startgleis kann vorzeitig freigegeben werden, wenn keine Rückmelder im Startgleis mehr belegt sind UND beim Startgleis "Freigeben wenn nicht besetzt" angekreutzt wurde.
hweyman wrote: Wed Sep 02, 2020 3:55 pm Frage 3:
Um auf einer langen Stecke nicht nur einen Zug fahren zu lassen, müssen mehrere "Gleise" mit Rückmeldern angelegt werden. Mit wieviel Rückmeldern muss ein solcher "Gleis"-Abschnitt mindestens konfiguriert werden und wie sind diese in der Fahrstraße zu konfigurieren (Geschwindigkeit reduzieren / Kriechen / Stoppen / nichts machen)? Man will ja schließlich, dass der Zug konstant durchfährt.
Zwingend ist ein Rückmelder. Dieser muss bei "Anhalten bei" eingetragen werden. Die anderen Rückmelder sind fakultativ.

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.

Gruss
Teddy
hweyman
Posts: 9
Joined: Wed Sep 02, 2020 3:02 pm

Re: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by hweyman »

Hallo Teddy,

vielen Dank für Deine Antworten!!! Du hast mir sehr geholfen.
Zu Deiner Antwort bezüglich Frage 1 hätte ich da noch eine Rückfrage:

Ich kann also zwischen Startgleis/Startsignal und dem Zielgleis/Zielsignal zusätzliche Gleise mit einem Rückmelder zur Zugüberwachung (abgekoppelte Wagen) anlegen. Dies ist gleichbedeutend mit einem zusätzlichen Rückmelder im Zielgleis/Zielsignal ohne Geschwindigkeitsbeeinflussung, oder? Es wird also geschaut, was zwischen Start und Ziel an zusätzlichen Rückmeldeinformationen ankommt.

Noch zwei Fragen zum Thema Fahrtrichtung.
Frage 1:
Mit einem "rechte Maustaste-Klick" auf ein Gleis/Signal erscheint der Begriff "Fahrtrichtung nach links/rechts drehen". Wenn ich einen Kreis durch 2 horizontale und durch 2 vertikale Gleise beschreibe, wie muss deren Fahrtrichtung angegeben werden?

Frage 2:
Was ist mit Gleisen, die in beiden Richtungen befahren werden sollen?

Danke und Gruß,
Hardy
teddy
Site Admin
Posts: 91
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by teddy »

Hallo Hardy

Bei geraden Gleisen/Signalen wird ja der Name des Gleises angezeigt und dazu auch die Fahrtrichtung mit einem Pfeil. Da entspricht links und rechts auch dem was man eintragen kann bei Start/Ziel-Gleis, wie auch bei den Zwischengleisen. Die Zwischengleise lassen sich als Elemente in die Fahrstrasse einfügen (da ist die Fahrtrichtung eher kosmetischer Natur). Ist ein Zwischengleis belegt wird die Fahrstrasse nicht benutzt. Man kann damit z.B. auch liegen gebliebene Wagen erkennen.

Gleise, die in beide Richtungen befahren werden, können jeweils ein Mal mit Fahrtrichtung links und das andere Mal mit rechts erfasst werden. Jeder Zug der auf dem Gleis steht hat auch eine Richtung (die eben mit dem Pfeil dargestellt wird beim Gleis). Mit "Fahrtrichtung nach links/rechts drehen" wird die erfasste Fahrtrichtung des Zuges gedreht (RailControl "sieht" ja nicht wie der Zug auf dem Gleis steht, das muss man initial beim Aufstellen des Zuges auf der Anlage gemacht werden). Sind alle Fahrstrassen korrekt erfasst, sollte im laufenden Betrieb das Wenden des Zuges nicht mehr nötig sein.

Gruss
Teddy
hweyman
Posts: 9
Joined: Wed Sep 02, 2020 3:02 pm

Re: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by hweyman »

Hallo Teddy,

wie immer vielen Dank für die Antworten. Mit der Fahrtrichtung habe ich noch ein Verständnisproblem.
Bei den Gleisen wird der Namen angezeigt. Die Richtung aber erst dann, wenn eine Lok in das Gleis gesetzt wurde. Der Pfeilrichtung entsprechend kann ich dann die Fahrtrichtung so drehen, sodass die Fahrtrichtung der Lok in Richtung des Signals zeigt. In meinem Fall im Startgleis nach rechts (Pfeil zeigt nach rechts). So fährt die Lok dann aus dem Gleis. In der Fahrstraße muss ich dann beim Startgleis "rechts" eintragen, oder?
Beim Zielgleis habe ich dann auch erst eine Lok ins Gleis gesetzt. Die Pfeilrichtung zeigte nach rechts, das Signal liegt aber links. Also habe ich die Fahrtrichtung mit "Fahrtrichtung nach links drehen" gedreht. In der Fahrstraße muss ich dann beim Zielgleis "links" eintragen, oder?
In die Zwischengleisen habe ich auch zuerst eine Lok gesetzt, um die Fahrtrichtung richtig zu setzen.
Was passiert wenn in der Fahrstraße beim Zielgleis die falsche Richtung angegeben ist?

Wie füge ich die Zwischengleise in die Fahrstraße ein? Über die Reiter "Beim Sperren" oder "Beim Freigeben"? Was ist hier richtig?
>>NEU >> GLEIS >> Gleis auswählen >> links/rechts ???

Sorry für meine Fragen. Wenn man aber diese Basics verstanden hat, ist es einfach die Fahrstraßen richtig zu definieren.

Viele Grüße,
Hardy
teddy
Site Admin
Posts: 91
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by teddy »

Hallo Hardy

Die Lok musst du in das Gleis setzen, wo die Lok auf auf der Anlage steht. Das Zielgleis hingegen muss leer bleiben, sonst verwendet RailControl das Ziel nicht für deinen Zug.

Das Zwischengleis kannst du "beim Sperren" einfügen. Dieses bleibt dann gesperrt, bis die gesamte Fahrstrasse freigegeben wird (also der Anhalten-Rückmelder betätigt wird). Die Fahrtrichtung ist bei den Zwischengleisen eher kosmetischer natur, sprich der Pfeil wird einfach nach deinem Gusto angezeigt.

Die Fahrtrichtung des Zielgleises musst du so wählen wie dein Zug in das Gleis einfährt. Das ist wichtig, damit dein Zug richtig herum drin steht und RailControl die nächste Fahrstrasse korrekt einlaufen lassen kann. Ist die Richtung falsch, so wendet RailControl dein Zug und lässt ihn in die falsche Richtung fahren (wenn es ein Wendezug ist) oder RailControl wählt eine Fahrstrasse mit der falschen Fahrtrichtung oder er lässt ihn einfach stehen.

Gruss
Teddy
hweyman
Posts: 9
Joined: Wed Sep 02, 2020 3:02 pm

Re: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by hweyman »

Hallo Teddy,

vielen Dank für diese wichtigen Infos!
Ich habe die Lok nur in das Zielgleis (und in die anderen Gleise auch) gesetzt, um die Fahrtrichtung anhand des Pfeils richtig zu setzen. Danach habe ich die Lok wieder herausgenommen. So bin ich mir sicher, dass die Fahrtrichtung stimmt.

Letzte Frage:
Wenn ich dem Zwischengleis in der Fahrstraße einen Rückmelder zuordne und in diesem Zwischengleis ein Wagen stehen bleibt, bleibt die Fahrstraße gesperrt und wird nicht freigegeben. Das ist so richtig, oder?

Ansonsten ist mir die Vorgehensweise bei Gleisplanung jetzt klar. Ich finde es super, dass man auch den Signal-Gleisen einen Namen, Rückmelder und eine Gleislänge zuordnen kann. Das ermöglicht meiner Meinung nach eine sehr strukturierte Streckenplanung, die einfach und übersichtlich ist.
Einfach klasse!!! :D

Gruß, Hardy
teddy
Site Admin
Posts: 91
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Zusätzliche Rückmelder in einer Fahrstrasse

Post by teddy »

Hallo Hardy

Antwort zur letzten Frage: ja, richtig.

Gruss und viel Spass
Teddy
Post Reply