USBtin möglich?

Alle Fragen und Probleme zur Konfiguration und um den manuellen Betrieb
Matzep84
Posts: 20
Joined: Fri Apr 02, 2021 1:16 pm

USBtin möglich?

Post by Matzep84 »

Hallo,

Ich suche schon eine weile nach einer Lösung um meine Moba an den PC an zu schließen. Es sollte relativ einfach gehalten werden. Fahre mit Märklin M-Gleise und bisher mit einem DeltaControl.
Nun zur Frage: Ist mit RailControl eine Ansteuerung auch mit USBtin möglich in Kombination einer Gleisbox von Märklin?

Danke und schöne Ostern
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 172
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by teddy »

Hallo Matze

Ich habe von USBtin noch nie etwas gehört. Hast du mir einen Link, damit ich mich in dem Bereich weiterbilden kann?

Gruss
Teddy
Matzep84
Posts: 20
Joined: Fri Apr 02, 2021 1:16 pm

Re: USBtin möglich?

Post by Matzep84 »

hier dazu der Link

https://www.fischl.de/usbtin/

evtl. sagt dir LAWICEL / SLCAN etwas bei Rocrail ist es drin aber das ist mir etwas zu überladen.
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 172
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by teddy »

Hallo Matze

Ich würde erwarten, dass USBtin mit der Auswahl von CC-Schnitte als Zentrale funktionieren sollte. Die CC-Schnitte ist auch ein USB-2-CAN Interface.

Zu beachten ist:
Im Gegensatz zur CC-Schnitte hat das USBtin (und auch viele andere USB-2-CAN-Interfaces keine galvanische Trennung. Da gerade stationäre PCs immer geerdet sind und Notebooks mit Netzkabel meistens auch, kann das durchaus zu Problemen führen, wenn ein Gleis auch geerdet wird (z.B. ein Gleis wird mit der Heizung verbunden). Das kann die Zentrale (in deinem Fall die Gleisbox) zerstören.
Einplatinencomputer wie z.B. ein Raspberry Pi sind dagegen üblicherweise mit einem galvanisch getrennten Netzteil ausgestattet. Zusammen mit einem WLAN-Hotspot mit galvanisch getrennten Netzteil ist das aber kein Problem mehr.

Falls du das probierst, ich würde mich über ein Feedback sehr freuen.

Gruss
Teddy
Matzep84
Posts: 20
Joined: Fri Apr 02, 2021 1:16 pm

Re: USBtin möglich?

Post by Matzep84 »

Danke für die schnelle Antwort, werde es also testen und gebe anschließende bescheid.

Das mit der Trennung ist mir bekannt, würde einen USB Isolator verwenden.


nochmals schöne Ostern.
bertr2d2
Posts: 16
Joined: Sun Aug 09, 2020 9:57 am

Re: USBtin möglich?

Post by bertr2d2 »

Hallo,
Ich würde erwarten, dass USBtin mit der Auswahl von CC-Schnitte als Zentrale funktionieren sollte. Die CC-Schnitte ist auch ein USB-2-CAN Interface.
USBTin verwendet ein ASCII Protokoll (SLCAN API) während die CC Schnitte stur 13 Bytes binär pro CAN Frame sendet bzw empfängt. Das ist nicht kompatibel. Mit Linux kann man den Adapter trotzdem verwenden.

Gruß

Gerd

PS: Hier ein paar günstigere Alternativen - incl. galvanische Trennung
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 172
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by teddy »

Danke Gerd für die Richtigstellung!

Schreit danach, dass ich das auch mal noch implementieren müsste...

Gruss
Teddy
bertr2d2
Posts: 16
Joined: Sun Aug 09, 2020 9:57 am

Re: USBtin möglich?

Post by bertr2d2 »

Hallo Teddy,
teddy wrote: Sat Apr 03, 2021 7:31 am Schreit danach, dass ich das auch mal noch implementieren müsste...
sehe ich genauso. Wollte aber keinen Druck aufbauen ;-)
Im Grunde ist es recht einfach:

Code: Select all

# Einschaltsequenz
S5\r
O\r
# Daten senden bzw empfangen
Tiiiiiiiid...\r
Gruß

Gerd
Matzep84
Posts: 20
Joined: Fri Apr 02, 2021 1:16 pm

Re: USBtin möglich?

Post by Matzep84 »

Hallo Gerd, Hallo Teddy,

wollte euch da nun keine extra Arbeit machen dachte nur daran es einfach zu halten.
Über Gerd seine Lösungen bin ich auf den USBtin gekommen, habe diesen irgendwo mal gefunden in einem Vorschlag und fand Ihn ansprechend.
Nutze Ubuntu daher sollte es möglich sein, was ich mich nun aber gerade Frage ist diese can2udp bzw can2lan, beide hören auf ein Netzwerk bzw. das eine auf UDP und das anderen auf ein TCP Befehl. Genau da hängt es bei.... Rocrail und usb sind auf bzw. an dem gleichen PC woher sollte dieser dann die Befehle bekommen? Müsste ja sonst irgendwie ein LAN-Gerät haben wo ich die Befehle per IP senden kann?

Gruß
Matze
bertr2d2
Posts: 16
Joined: Sun Aug 09, 2020 9:57 am

Re: USBtin möglich?

Post by bertr2d2 »

Hallo Matze,
Matzep84 wrote: Sat Apr 03, 2021 5:39 pm Hallo Gerd, Hallo Teddy,

wollte euch da nun keine extra Arbeit machen dachte nur daran es einfach zu halten.
Über Gerd seine Lösungen bin ich auf den USBtin gekommen, habe diesen irgendwo mal gefunden in einem Vorschlag und fand Ihn ansprechend.
Nutze Ubuntu daher sollte es möglich sein, was ich mich nun aber gerade Frage ist diese can2udp bzw can2lan, beide hören auf ein Netzwerk bzw. das eine auf UDP und das anderen auf ein TCP Befehl. Genau da hängt es bei.... Rocrail und usb sind auf bzw. an dem gleichen PC woher sollte dieser dann die Befehle bekommen? Müsste ja sonst irgendwie ein LAN-Gerät haben wo ich die Befehle per IP senden kann?
ich denke, das Teddy sehr bald auch die SLCAN Variante einbaut. Der Vollständigkeit halber hier aber noch das Vorgehen, wie man den SLCAN Adapter nutzt, um eine abgespeckte Version der CS2 unter Linux mit can2lan zu emulieren:

Siehe Indirekte Methode über SocketCAN ab

Code: Select all

sudo slcand -S500000 -s5 /dev/ttyUSB0 can0
sudo ifconfig can0 up
# usw
Danach könntest Du Railcontrol mit CS2 als Einstellung nutzen.

Gruß

Gerd
bertr2d2
Posts: 16
Joined: Sun Aug 09, 2020 9:57 am

Re: USBtin möglich?

Post by bertr2d2 »

Hallo Matze,

kleine Korrecktur - der Befehl zur Initialisierung des UBTin lautet:

Code: Select all

sudo ./slcand -s5 ttyACM0 slcan0
Gruß

Gerd
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 172
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by teddy »

Hallo zusammen

In anbetracht dessen, dass es eine Lösung gibt, werde ich das nicht prioritär behandeln.

Gruss
Teddy
bertr2d2
Posts: 16
Joined: Sun Aug 09, 2020 9:57 am

Re: USBtin möglich?

Post by bertr2d2 »

Hallo Teddy,
teddy wrote: Mon Apr 05, 2021 6:40 am Hallo zusammen

In anbetracht dessen, dass es eine Lösung gibt, werde ich das nicht prioritär behandeln.
Schade. Das schränkt die Nutzung zuerst mal auf Linux Nutzer ein.

Gruß

Gerd
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 172
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by teddy »

Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht...

Die Ideen und Arbeiten gehen mir jedenfalls nicht so schnell aus...

Gruss
Teddy
User avatar
_DB_
Posts: 37
Joined: Wed May 20, 2020 8:20 pm
Location: Herne
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by _DB_ »

Hallo Teddy, hallo Gerd,

ich finde es sehr praktisch, zunächst eine LINUX-Referenz aufzubauen. Mit einem Raspberry ist man für wirklich kleines Geld dabei und hat trotzdem einen kleinen PC - auch für weitere Aufgaben - zur Hand.

@Gerd: vielen Dank für die oben genannten Alternativen - ich habe Deine Empfehlung, ein CAN-Hat für den Pi von Welectron in Verbindung mit Deinem CAN2LAN zu nutzen, befolgt. Und bin begeistert. Auf meinem Raspberry Pi 3B lief die CC-Schnitte in Verbindung mit RailControl leider nur sehr 'knapp' (sobald der Raspi über VNC oder einfach SSH ferngesteuert wurde, hatte es Verluste von CAN-Sequenzen zur Folge). Jetzt - mit dem CAN-Hat, CAN2LAN und RailControl kann auch eine grafische Oberfläche mit VNC-Remote-Session für einen übergeordneten PC oder Raspi genutzt werden. OHNE Verluste von CAN-Sequenzen. Und - dank VNC - ohne weitere Monitore und Tastaturen. Als GBM nutze ich z.Zt. von CdB die Gleisreporter Opto in Verbindung mit dem Startpunkt. Die CC-Schnitte ist jetzt als Reserve geplant.

So habe ich es mir als grundsolide Basis für meine späteren Anlagen und Versuche vorgestellt. Vielen Dank Euch beiden!

Somit ist meine Installationsanleitung für den Raspberry und RailControl in Verbindung mit CANguru auf jeden Fall um diese Variante zu erweitern.

Wenn's recht ist, werde ich dabei Deine Anleitung als Basis nutzen. Ein Kochrezept für die schnelle und sichere Installation (auch für einen Nicht-Linux-User) ist meiner Meinung nach auf einem Raspi sehr einfach zu realisieren.

Euer Detlef
Märklin H0 Gleisbox - RailPi mit can2lan und RailControl - CdB Module
bertr2d2
Posts: 16
Joined: Sun Aug 09, 2020 9:57 am

Re: USBtin möglich?

Post by bertr2d2 »

Hallo Detlef,
_DB_ wrote: Fri Apr 09, 2021 2:53 pm @Gerd: vielen Dank für die oben genannten Alternativen - ich habe Deine Empfehlung, ein CAN-Hat für den Pi von Welectron in Verbindung mit Deinem CAN2LAN zu nutzen, befolgt. Und bin begeistert. Auf meinem Raspberry Pi 3B lief die CC-Schnitte in Verbindung mit RailControl leider nur sehr 'knapp' (sobald der Raspi über VNC oder einfach SSH ferngesteuert wurde, hatte es Verluste von CAN-Sequenzen zur Folge). Jetzt - mit dem CAN-Hat, CAN2LAN und RailControl kann auch eine grafische Oberfläche mit VNC-Remote-Session für einen übergeordneten PC oder Raspi genutzt werden. OHNE Verluste von CAN-Sequenzen. Und - dank VNC - ohne weitere Monitore und Tastaturen. Als GBM nutze ich z.Zt. von CdB die Gleisreporter Opto in Verbindung mit dem Startpunkt. Die CC-Schnitte ist jetzt als Reserve geplant.
Freut mich das es so gut klappt :D Wenn man bedenkt, das ein RPi (incl. Netzteil, guter SD-Karte und Gehäuse) + CAN-Hat + Kabel trotzdem noch weniger kostet als eine CC-Schnitte, dann fragt man sich, warum Leute immer noch die Schnitte kaufen. Die RPi-CAN-Hat Kombination ist sozusagen eine erweiterte, netzwerkfähige (LAN&WiFi) Schnitte mit integriertem Server.
Mit dem RPi hat man nebenbei einen Rechner auf dem Railcontrol perfekt läuft.
So habe ich es mir als grundsolide Basis für meine späteren Anlagen und Versuche vorgestellt. Vielen Dank Euch beiden!

Somit ist meine Installationsanleitung für den Raspberry und RailControl in Verbindung mit CANguru auf jeden Fall um diese Variante zu erweitern.

Wenn's recht ist, werde ich dabei Deine Anleitung als Basis nutzen. Ein Kochrezept für die schnelle und sichere Installation (auch für einen Nicht-Linux-User) ist meiner Meinung nach auf einem Raspi sehr einfach zu realisieren.
Sehr gerne. Bei mir besteht bei solchen Anleitungen immer die "Betriebsblindheits-Gefahr". Von daher wäre eine Anleitung eines Nicht-Linux User sicherlich hilfreich für Leute, die den gleichen Weg wie Du gehen wollen.

Gruß

Gerd
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 172
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by teddy »

Hallo zusammen

Es ist sicher so, dass ein RasPi günstiger, leistungsfähiger und flexibler ist als die CC-Schnitte. Aber eine CC-Schnitte kann man einstecken und loslegen. Ein RasPi setzt einiges an Vorwissen und verfügbarer Zeit voraus. Wenn man keine Ahnung von Linux, Strom und CAN hat ist der Weg zu einem funktionierenden RasPi-System sehr, sehr lang. Da habe ich Verständnis für jeden, der sich lieber die CC-Schnitte postet für ein paar Taler mehr. Nichts desto Trotz, einen RasPi zum Fliegen zu bringen hat ganz klar auch seinen Reiz!

Gruss
Teddy
User avatar
_DB_
Posts: 37
Joined: Wed May 20, 2020 8:20 pm
Location: Herne
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by _DB_ »

Hallo zusammen,

heute habe ich angefangen, alle positiven Infos zusammenzutragen, die zu meinem aktuellen Aufbau geführt haben. Also angefangen bei verschiedenen Warenkörben bis letztlich hin zur RailControl-Installation.

Ein UseCase ‚RailControl auf dem Raspi’ also. Dabei werde ich den RasPi noch einmal komplett aufsetzen. Eigentlich wäre das dann eine gute Anleitung für Anfänger - wie ich es vorgestern noch war ;).

Ich melde mich dann Montag mit einem PDF zurück. Bis dahin - und ein schönes Wochenende noch - Detlef
Märklin H0 Gleisbox - RailPi mit can2lan und RailControl - CdB Module
Matzep84
Posts: 20
Joined: Fri Apr 02, 2021 1:16 pm

Re: USBtin möglich?

Post by Matzep84 »

Hallo zusammen,

eine kleine Rückmeldung bisher über das USBtin. Installation und einrichten hat geklappt, Modul wird erkannt und einrichten schein auch erfolgreich zu sein. Nur leider macht die Lok nichts... ich weiß allerdings nicht ob es an den Einstellungen von Railcontrol noch hängt oder an der Gleisbox oder an der Lok selber (Ist meine alte Delta Lok).

Die Dampflok bei Delta hat die Adresse 78.
Ich muss bei Railcontrol die Lok setzen und steuern.
Die IP da es auf dem gleichen PC läuft ist 127.0.0.1.

Irgendwie hänge ich gerade etwas fest.
Naja morgen gehts weiter.

Gruß
Matze
User avatar
teddy
Site Admin
Posts: 172
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: USBtin möglich?

Post by teddy »

Hallo Matze

Wenn du RailControl mit dem Parameter -l startest wird ein Logfile (railcontrol.log) geschrieben. Kannst du das bitte hier reinstellen?

Danke und Gruss
Teddy
Post Reply