Railcontrol auf Raspberry?

Bei Problemen bei der RailControl Installation
Post Reply
uweb
Posts: 10
Joined: Fri Jun 26, 2020 8:23 pm

Railcontrol auf Raspberry?

Post by uweb »

Hallo,
ich finde den Ansatz des Programmes interessant und habe mich testweise auch schon mal mit dem Zeichnen eines Gleisplans beschäftigt, das ganze unter OpenSuse Tumbleweed. Übersetzen war kein Problem.
Aber ich will das ganze auf einem Raspberry zusammen mit einer OpenDCC Z1 laufen lassen. Hat das schon jemand erfolgreich gemacht? Gibt's da irgendwas zu beachten oder Erfahrungen?

Gruß Uwe
teddy
Site Admin
Posts: 62
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Railcontrol auf Raspberry?

Post by teddy »

Hallo Uwe

Ich selber habe RailControl auch schon mit einem Cross-Compiler auf einem Raspberry mit einem Buildroot-Linux als Betriebssystem zum Laufen gebracht. Das ist aber etwas umständlich und erfordert einiges Wissen über Cross-Compiler und Anpassungen am Makefile.

Etwas einfacher dürfte der Weg über ein NOOBS-Linux sein. Da kann man dann RailControl aus dem Git herunterladen und einfach kompilieren, wurde mir berichtet. Ich habs aber selber nicht ausprobiert.

Gruss
Teddy
uweb
Posts: 10
Joined: Fri Jun 26, 2020 8:23 pm

Re: Railcontrol auf Raspberry?

Post by uweb »

Hallo Teddy,

die angepasste Make file wäre schon interessant, weil ich hatte vor Jahren mal Rocrail auf einem Raspi übersetzt (als es die Sourcen noch gab) und das war eine Qual für den kleinen Raspi.
Deine Dokumente im MAS Ordner sind auch ganz interessant, solltest Du vielleicht irgendwie auf der Webseite verlinken...

Gruß Uwe
teddy
Site Admin
Posts: 62
Joined: Thu May 07, 2020 2:39 pm
Contact:

Re: Railcontrol auf Raspberry?

Post by teddy »

Hallo Uwe

Die ganzen Build-Regeln für ein Buildroot-Raspberry sind nach wie vor im Makefile. Mit make raspberry kann das grundsätzlich cross-kompiliert werden, sofern ein kompiliertes Buildroot vorhanden und die Pfade alle korrekt gesetzt sind. Buildroot kompilieren dauert auf meinem PC mit acht Kernen (ist aber nicht ganz das jüngste Modell) rund vier Stunden. Ich erwarte, dass RailControl kompilieren auf dem Raspi nicht so lange dauert. Auch ist RailControl nicht mit RocRail gleichzusetzen. RailControl ist da sicher performanter, beim Kompilieren wie auch bei der Ausfürhung. Es ist aber auch so, dass RocRail noch die eine oder andere Funktion mehr anbietet.

Gruss
Teddy
uweb
Posts: 10
Joined: Fri Jun 26, 2020 8:23 pm

Re: Railcontrol auf Raspberry?

Post by uweb »

Hallo,

ich habe mal auf einem Raspi B+ Rev. 1.2 mit 700 Mhz und 512 MB RAM unter aktuellem Raspios Buster Lite das ganze übersetzen lassen, es hast fast 3 Stunden gedauert. Prg. läßt sich einwandfrei starten, jetzt kommen demnächst Test mit der Zentrale OpenDCC Z1.

Dies zur Info, wenn wer auch einen alten Raspi als Server nutzen will, damit er sich nicht wundert, warum das so lange dauert zum Kompilieren. Ein neuerer Raspi ist da bestimmt schneller, aber der alte sollte als Server dafür reichen.

Gruß Uwe
Post Reply